Alarmierung der OF ZW

Alarmierung der Ortsfeuerwehr Zwischenwasser – Wie geht´s:

Für einen erfolgreichen Einsatz ist auch eine gute Alarmierung wichtig. Ohne ausführliche Meldungen ist es für uns schwierig abzuschätzen, wo oder wofür die Feuerwehr gebraucht wird.

In Vorarlberg gibt es 3 geläufige Notrufnummern:
122 – Feuerwehr
133 – Polizei
144 – Rettung

Über die Nummern 122 und 144 gelangt man direkt in die RFL, die Rettungs- und Feuerwehrleitstelle Vorarlberg. Dort wird der jeweilige Disponent einige Fragen stellen, die man so genau wie möglich beantworten soll. Außerdem ist es wichtig langsam und deutlich zu sprechen. Die Daten werden dann von ihm in den Alarmierungscomputer eingegeben, um die Feuerwehr zu alarmieren. In diesem Computer sind alle wichtigen Kriterien wie z.B. Alarmierungscodes, Lagepläne, usw. enthalten.

Bei uns werden folgende Alarmierungscodes verwendet:

Alarmcode Ereignis Beschreibung
f1 Ereignis keine Gefahr in Verzug Ereignisse, bei denen keine Gefahr in Verzug ist und nicht mehr als 5 Wehrmänner benötigt werden. Beispiele: Tierrettung, Türöffnung,…
f2 Kleinereignis Ereignisse, bei denen zur Bekämpfung der Auswirkungen nicht mehr als 10 Wehrmänner benötigt werden. Beispiele: Containerbrand, Wasserschaden, Verkehrshindernis,…
f3 Mittelereignis Ereignisse, bei denen zur Bekämpfung der Auswirkungen nicht mehr als 20 Wehrmänner benötigt werden. Beispiele: Zimmer- oder Wohnungsbrand, Sturmschaden, Suchaktion,…
f4 Großereignis Ereignisse, bei denen zur Bekämpfung der Auswirkungen in der Regel die gesamte Wehr zum Einsatz gelangt. Beispiele: Gebäudebrand, Dachstuhlbrand, Großunfall, Hauseinsturz,…
f6 Bergeschere Ereignisse, bei denen Menschen eingeklemmt sind und der zuständige Stützpunkt benötigt wird um sie zu befreien. Beispiele: Verkehrsunfall, Arbeitsunfall,…
f7 / f8 Gefahrengutunfall Stufe 2/3 Ereignisse, bei denen durch gefährliche Stoffe Menschen, Tiere und die Umwelt gefährdet sind. Zuständige Stützpunkte werden alarmiert. Beispiele: Tankwagenunfall, Chemieunfall,…
f9 Großschadenslage Wird bei Großereignissen, wie zum Beispiel Naturkatastrophen (Hochwasser) angewandt.
f14 Brandmeldezentrale Alarmierung nach f 4: Gesamte Feuerwehr
f20 Insekten Alarmierung nach f1

Anschließend erfolgt die Alarmierung über Rufempfänger (auch Piepser oder Pager genannt) den jeder Feuerwehrmann bei sich trägt.

Digitale Rufempfänger
Die OF Zwischenwasser besitzt 2 verschiedene Arten von Piepser:

Motorola Pager Swissphon Pager

Der Alarmierungstext wird inklusive dem Alarmierungscode auf dem Display dargestellt. Mit Rufton und Vibra-Call wird der Feuerwehrmann/die Feuerwehrfrau darauf aufmerksam gemacht.

Die Sirene wird nur noch in vereinzelten Fällen verwendet (z.B.: Systemausfall in der RFL, Zivilschutzalarm, o. ä.)

Nun ist es völlig bedeutungslos, ob wir schlafen oder am arbeiten sind, ob wir unserem Hobby nachgehen, ob Sommer oder Winter ist. Wir lassen alles stehen und liegen und eilen ins Feuerwehrhaus, da dringend unsere Hilfe benötigt wird, denn das ist das Allerwichtigste!

365 Tage im Jahr, 24 Stunden am Tag für Sie bereit!