Einsatz: Sturmtief „Sabine“ – Sicherung Hausdach, Muntlix

Einsatz Nr: 09/2020
Alarmierungszeit: 11.02.2020 18:47
Pagermeldung: t1 ZWISCHENWASSER BÜNDT xx Sicherung am Dach notwendig

Situation: Der letzte Einsatz (Nr. 7) im Zuge von Sturmtief „Sabine“ führte uns zu einem Einfamilienhaus in Muntlix. An der Dachkante waren durch den Sturm ein paar Ziegel verschoben und lose. Die Ziegel wurden nacheinander wieder sauber eingehängt und somit war der

Weiterlesen

Einsatz: Sturmtief „Sabine“ – Baum verlegt Straße, Batschuns

Einsatz Nr: 07/2020
Alarmierungszeit: 11.02.2020 04:38
Pagermeldung: t1 ZWISCHENWASSER FURXSTRAßE im Bereich Suldis > Bäume verlegen die Straße

Situation: Einsatz Nr. 5 infolge des Sturmtiefs „Sabine“. Erneut wurden wir zu einem Einsatz in Folge des Sturmtiefs „Sabine“ gerufen. Zwischen Batschuns und Suldis war erneut ein Baum über die Straße gestürzt. Der Baum wurde zerkleinert und von der Straße entfernt. Anschließend wurde die Straße gereinigt und wieder für den Verkehr freigegeben.

Weiterlesen

Einsatz: Baum verlegt Straße, Dafins

Einsatz Nr: 01/2020
Alarmierungszeit: 04.02.2020 05:31
Pagermeldung: t1 ZWISCHENWASSER L71 – DAFINSER STRAßE > höhe Unterberg [STURM-SCHADEN]Baum verlegt Strasse

Situation: Aufgrund des nächtlichen Sturms, verlegte ein Baum die Dafinser Straße. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte, war einer unserer „forst-erfahrenen“ Kameraden bereits damit beschäftigt, den Baum zu entfernen. Unsere Aufgaben war die Unterstützung der Aufräumarbeiten sowie eine Kontrollfahrt durch Dafins. Diverse Gegenstände, die auf den Straßen verteilt waren, wurden entfernt. Um 6:30 Uhr waren wir wieder einsatzbereit im Gerätehaus.

Weiterlesen

Einsatz: Festnetzstörung – Feuerwehrhäuser besetzen, Muntlix

Einsatz Nr: 23/2019
Alarmierungszeit: 14.10.2019 12:10
Pagermeldung: t1 BREGENZ RÖMERSTRAßE 15 lwz Telefonstörung – österreichweit Festnetz betroffen

Situation: Am 14. Oktober war das Festnetz in Österreich von einer großflächigen Störung betroffen. Auch die Notrufnummern funktionierten zeitweise nicht. Daraufhin wurden die Feuerwehrhäuser in ganz Vorarlberg besetzt, sodass Notfälle in den Feuerwehrhäusern gemeldet werden können. Von den Feuerwehrhäusern können die Notfälle dann per Bündelfunk System an die Landeswarnzentrale in Feldkirch weitergeleitet werden. Nach ca. zwei Stunden funktionierte das Telefonnetz wieder ordnungsgemäß und die eingerückten Kameraden konnten wieder abziehen.

Weiterlesen